Arbeiten bei KiM: Ausbildung zum TPD erklärt von Rouven

Technischer Was? – Um was geht es eigentlich bei der Ausbildung zum Technischen Produktdesigner/in? Im folgenden Technischer Produktdesigner genannt.

Um genau zu sein geht es hier um den Technischen Produktdesigner der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion, quasi der neue technische Zeichner. Im Prinzip kann man das Berufsfeld mit Modedesigner/innen vergleichen. Die Designer stellen sich z.B. folgende Fragen: langarm oder kurzarm, sportlich oder elegant –  wie soll das nächste IT-Piece der Saison aussehen?

Aber wie sehen diese Fragestellungen bei technischen Produkten aus? Genau darum kümmern sich der Technische Produktdesigner – um das Aussehen und vor allem um die richtige funktionsweise von großen Gerätschaften und technischen Produkten.

Als Technische Produktdesigner bist du in der Regel in Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen von Industrieunternehmen angestellt. Im Konkreten bedeutet dies, dass du später z.B. bei Herstellern von Möbeln, Elektromaschinen, Computer-Hardware oder in Betrieben des Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbaus arbeiten kannst. Dort konzipierst du 3D-Modelle (Bauteile/Baugruppen) sowie Fertigungszeichnungen für Fahrzeuge, Maschinen und Anlagen. Dabei musst du schon während des Entwicklungsprozesses mit viel Sachverstand entscheiden, welche Werkstoffe und Fertigungsmethoden für einen Auftrag am zweckmäßigsten sind. Du bist derjenige, der den Überblick behält über die einzelnen Arbeitsschritte, die benötigten Materialien und die entstehenden Kosten im Projektverlauf.

Neben der Organisation, sind auch Präzision und Sorgfalt gefragt. Selbst ein Tausendstel eines Millimeters kann das Endergebnis beeinflussen und darüber entscheiden, ob deine Konstruktion funktionsfähig ist oder nicht. Mathematik und Physikkenntnisse gehören ebenso zur beruflichen Grundausstattung, wie Computerfertigkeiten, ein ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen und technisches Verständnis. Darüber hinaus verlangt der Designaspekt des Berufs auch nach Kreativität.